Festivals

transeuropa 2009

transeuropa ist ein europäisches Festival für performative Künste und findet alle drei Jahre in Hildesheim statt. Es begreift sich als Nachwuchsfestival aktueller, innovativer Theaterformen und fördert junge KünstlerInnen aus Europa, die am Beginn ihrer professionellen Laufbahn stehen. Und wird vom transeuropa e.V. in Zusammenarbeit mit der Universität Hildesheim veranstaltet.

Ziel von transeuropa ist es, junge europäische Theatermacher miteinander in Kontakt und gegenseitigen Aus­tausch zu bringen und so produktive Arbeitsnetzwerke über Grenzen hinweg zu fördern.

transeuropa 2009 war ein forschendes Festival, besonders die Koproduktionen sollen in die wissenschaftliche Betrachtung gerückt werden und theaterwissenschaftliche Diskurse praktisch beleben. Neben Koproduktionen und Gastspielen präsentiert das Festival Workshops, Panels und Vorträge, die das Festivalprogramm umfassend begleiten und reflektieren.

Das transeuropa Festival 2009 macht Grenzen und ihre Zwischenräume zum inhaltlichen Schwerpunkt seines Programms. Aktuelle gesellschaftspolitische Fragen in einer Epoche territorialer, sozialer, medialer und künstlerischer Grenzauflösungen geben Anlass, ‚borderzones’ aufzuspüren und neu zu besetzen, Utopien zu entwickeln und zu diskutieren, Grenzen zu ziehen und Grenzen zu sprengen.

Mit der Auswahl von Künstlern aus den Gastländern Belgien, Deutschland, Serbien und der Türkei eröffnet das Festival eine transeuropäische Achse und stellt die Frage nach Definition und Identität junger KünstlerInnen im europäischen Einzugsgebiet.

www.transeuropa-festival.de/2009

 

Tags :